Gegen Wut und Aggression

Woher kommen Wutanfälle? Warum verlieren wir so oft die Kontrolle über uns?

Wut und Aggession

Hitzköpfe und leicht aufzuregende Menschen gab es schon immer. Allerdings hat man im Moment den Eindruck, daß sich diese Eigenschaften rasend vermehren.

Während man früher erschrocken reagierte, wenn ein erwachsener Mensch die Kontolle über sich verlor und lautstark ausrastete, schein das heute gar nichts mehr besonderes zu sein .

Manchmal sind es die kleinsten Anlässe, die einen Menschen völlig ausrasten lassen.
Im Straßenverkehr geht es am schnellsten: Macht mal einer einen Fehler, muß es ihm gleich „heimgezahlt“ werden.
Alle anderen Verkehrsteilnehmer sind potentielle Gegner, und der freundliche ältere Herr, mit dem man sich so trefflich übers Wetter unterhalten könnte, wird plötzlich zum Erzfeind, nur weil er sich nicht mehr so schnell mit seinem Auto bewegen kann.

Aber auch innerhalb der eigenen Familie ist Wut und Aggression immer öfter festzustellen.
Sie kommen von der Arbeit nach Hause, sind noch aufgebracht über eine Ihrer Meinung nach ungerechte Behandlung, und dann ist das Essen noch nicht fertig.
Oder die Kinder sind heute besonmders laut und lebhaft, wenn dann die Nerven schon blank liegen, ist es bis zu einer Eskalation nicht mehr weit.

Wut beherrschen

Geht es Ihnen auch oft so?
Sind Sie schnell auf die Palme zu bringen, ärgern Sie sich schon über Kleinigkeiten?

Besonders, wenn viele dieser kleinen Ärgernisse immer wieder und laufend hintereinander kommen, kann das schon ganz schön den Adrenalinspiegel steigen lassen.

Machen Sie sich dann Luft?
Lassen Sie die Wut heraus?

Das sollten Sie schon, denn zuviel aufgestaute Wut ist äußerst ungesund.
Man kann nicht immer alles in sich hineinfressen, irgendwann ist der Topf dann voll, und wenn er dann explodiert, kann er großen Schaden anrichten.
Sie müssen Ihre Wut und Aggression abbauen, aber ohne andere, unschuldige Menschen da mit hineinzuziehen.

Was soll man denn nun tun gegen Wut?

In ein paar Beiträgen werde ich versuchen, den Ursachen für Wutanfälle auf die Spur zu kommen, und herausfinden, was man gegen Wut machen kann.

Denn eines ist klar:
Wenn Sie immer wieder jähzornig werden, schaden Sie sich selbst und Ihrer Umgebung.

Kommentare sind deaktiviert.